Elke Graalfs

1966 geboren in Carolinensiel 1991 Studium an der Carl von Ossietzky
Universität in Oldenburg • Ateliergemeinschaft »weitz«, Oldenburg 1994
Studium an der HFK Bremen, Freie Kunst bei Rolf Thiele, Katarina Grosse
und Karin Kneffel 2000 Diplom 2001 Meisterschülerin bei Karin Kneffel

Elke Graalfs geboren 1966 war Meisterschülerin bei Karin Kneffel, HFK Bremen. Sie lebt und arbeitet seit 1996 in Berlin. In den letzten 20 Jahren hat sie sich in ihrer künstlerischen Arbeit umfassend mit Alltagskultur auseinandergesetzt. Als Collage vermischen sich stereotypische Elemente der Alltagskultur mit historischen und politischen Ereignissen. Mit einem Zwinkern im Auge werden Spuren der Vergangenheit und die Ausprägung von Orten, Teil der gestalterischen und auch konzeptuellen Ausarbeitung. In ihren Wandarbeiten, Installationen und Malerei verwandelt sich das Gewesene und wird Teil einer neuen Geschichte, einer Zukunft.

Letzte Einzelausstellungen: »Ewig währt am längsten« «Innere Größe«, Brechthaus, Berlin,2015 »Ein Tag ohne Wasser und trotzdem geliebt«, Städtische Museum Engen, 2013; »Aller Letztes Heute« Agora, Berlin, 2012; Vitrine 7, Galeria das Artes,Edificio, São Paulo, 2011; »over the hill« Crystal Ball Galery, Berlin, 2011.

Letzte Gruppenaustellungen: »außen hui, innen pfui« Montagehalle Berlin, 2014, Gemeinschaftsausstellung mit Jonny Star, »du weißt, ich liebe das leben« (You Know, I Love Live), Kuratiert von Jonny Star, Cashama 266, New York, 2014, »Re-thinking Punk« Style it takes, Urbanspree, Berlin, 2014, »HEAVY ROTATION VOL. 1, Crystal Ball Galery, Berlin, 2014, »City and Reality«, Zona K, Mailand, 2014. 2015 »Tränen Lachen« GaDeWe, Bremen, 2015 »Elementares im Gartencenter« Süptitzvilla, Hamburg, 2015 »Der geile Block« von Laila Bock, St.Gallen, Schweiz, 2015

2013 Letzte Publikation »Ein Tag ohne Wasser und trotzdem geliebt«, 80 Seiten, Herausgeber Dr. Velten Wagner, Museum Engen
ISBN: 978-3-938816-14-1

Ausstellung im Januar 2016 >>
Übersicht Künstler >>